Außergewöhnliches zum Lernen

Lerntechniken für Jurist/innen

In der Einführungswoche für Erstsemester gibt Professor Berger Tipps zu Lerntechniken für Jura-Studierende. In diesem Zusammenhang steht auch der "823-Rap".

Lerntechniken

Hier können Sie die Folien zur Veranstaltung von Prof. Berger herunterladen: Lerntechniken für Jurastudierende

§ 823 Rap

Der 823-Rap wurde für die Veranstaltung „Lerntechniken für Juristen“ verfasst, die ich jedes Semester im Rahmen der Einführungswoche für Erstsemester anbiete. Der Rap-Song soll Studenten anregen, angesichts der enormen Stofffülle des Jura-Studiums auch unkonventionelle assoziative (Mnemotechnik) Wege des Lernens zu gehen.

Seit langem ist anerkannt, dass „Rapucation“, also die Verknüpfung von fachlichem Know-How mit raptypischen Songstrukturen, helfen kann, das Einprägen von unterrichtsrelevantem Wissen auf attraktive Weise zu erhöhen.

Aufgenommen, arrangiert, gemixt und gemastert von Niklas Remmen @ Klangbeispiel-Studio, Bonn.

Klaus Peter Berger

Clip

Den Clip können Sie auf Youtube ansehen. 

Lyrics

823 ist ein leichter Paragraph
ich kenne die Voraussetzungen alle schon im Schlaf

Eigentum, Gesundheit, ein absolutes Recht
wer das verletzt, dem geht es wirklich schlecht

Die Vorschrift betrifft noch weitaus mehr
auch Sport, Reise, Jagd und Straßenverkehr

Geschützt ist selbst der Gewerbebetrieb
jedenfalls das, was von ihm übrig blieb

Und die berühmte Sicherungspflicht,
trifft selbst die, die sonst nichts anficht

Für den Zurechnungszusammenhang
kommt es dann auf den Schutzbereich an

Rechtswidrigkeit, Verschulden und Schaden
hat der Schädiger selber zu tragen

Auch der Geschädigte ist mit dran
wenn man ihm Mitverschulden nachweisen kann

Selbst damit ist noch lange nicht alles vorbei
es gibt ja noch das Schutzgesetz in Absatz zwei

Fehlt es allerdings an der Kausalität
kommt 823 sowieso viel zu spät!

Links

Audiovisuelle Lernhilfen allgemein

Jura-Links